Ihr W K W Shop

Influencermarketing und die Auswirkung auf die ...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Führung und Personal - Generation Y, Generation Z, Note: 3, FHWien der WKW (Unternehmensführung), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird die Auswirkung von Influencer-Marketing auf die Kaufentscheidung der Generation Z in Bezug auf Markenprodukte untersucht. Dabei wird die steigende Bedeutung von Influencer-Marketing im heutigen Marketing-Mix beleuchtet. Außerdem wird die Rolle dieser Marketingform im Kaufentscheidungsprozess der Generation Z analysiert.Damit die Bachelorarbeit für jeden verständlich ist, wurde sie in insgesamt fünf Kapitel unterteilt.Das erste Kapitel soll einen umfangreichen Einblick in diese wissenschaftliche Arbeit geben und umfasst neben der Problemstellung auch die Unterkapitel Zielsetzung und Forschungsfrage, die Methodik, die für das Verfassen dieser Bachelorarbeit verwendet wurde. Dabei liegt der Fokus, der angewandten Forschungsweise, auf der Literaturrecherche und der dabei verwendeten Suchbegriffe.Häufig vorkommende Begrifflichkeiten werden zu Beginn jedes Kapitels erklärt. Dies hat den Zweck, den Leser und Leserinnen ein besseres Leseverständnis zu ermöglichen.Der Hauptteil der Arbeit beginnt im zweiten Kapitel, indem das Influencer-Marketing beschrieben wird. Es wird ein kurzer Einblick in diese Art des Marketings gewährt und die Vergangenheit dieser aufgezeigt. Im Anschluss werden dann Erfolgsfaktoren präsentiert, die für eine erfolgreiche Marketingkampagne maßgeblich sind. Die Erfolgsfaktoren werden in Verbindung mit der Telekommunikationsbranche gebracht und auf es wird weiter auf diesen Markt eingegangenIm Anschluss daran folgt das Dritte Kapitel welches den Namen "Generation Z: Voraussetzungen für die Kaufentscheidung von Markenprodukten" trägt. In diesem Abschnitt wird die Generation Z beleuchtet und Faktoren, welche die Kaufentscheidung dieser beeinflussen beschrieben.Kapitel Vier drückt die Theorie aus den vorherigen Kapitel in einen praxisrelevanten Zusammenhang und zeigt, wie erfolgreiche Influencer für Unternehmen Produktplazierungen erfolgreich bzw. weniger erfolgreich waren. Im letzten Kapitel wurden die vorherigen Kapitel zusammengefasst und die im ersten Kapitel gestellte Forschungsfrage beantwortet.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Effekt der Handelsmarken- und Sonderangebotspol...
29,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1, FHWien der WKW, 61 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Laut einer Studie von ACNielsen werden in Österreich durchschnittlich drei Mahlzeiten am Tag gegessen. Üblicherweise wird das Essen zu Hause verzehrt, was in Zahlen ausgedrückt sieben von zehn Mahlzeiten bedeutet, an zweiter Stelle liegt der Arbeitsplatz (8 Prozent der Mahlzeiten), gefolgt von der Gastronomie (6 Prozent der Mahlzeiten). Diese Tatsache spricht natürlich auch für einen hohen Bedarf an Produkten aus dem Lebensmitteleinzelhandel, was einer der Gründe für das Entstehen dieser Diplomarbeit war. Ich interessiere mich zwar schon seit längerem für den Lebensmitteleinzelhandel, aber mein grösseres und gleichzeitig auch wirtschaftswissenschaftliches Interesse entstand etwa zu der Zeit, als der Discounter Hofer KG von den österreichischen Konsumenten immer stärker nachgefragt wurde und die klassischen Konzerne einen neuen ernstzunehmenden Mitbewerber bekamen. Weiters konnte ich im Zuge dieser Arbeit meine erste grosse Erhebung mit einer Vielzahl an Probanden durchführen und bekam ausserdem die Möglichkeit, mir zusätzliches Wissen im Umgang mit Programmen wie Microsoft Frontpage (für die Programmierung des Fragebogens) und SPSS (für die Verarbeitung und quantitative Auswertung der gewonnen Daten) anzueignen. Der Lebensmitteleinzelhandel wird heutzutage in Österreich von grossen Einzelhandelsketten wie SPAR, Rewe und Hofer beherrscht. Die Unternehmen verfügen entweder über ein Zentrallager für die Belieferung aller Filialen in Österreich - wie bei Rewe in Wiener Neudorf bei Wien - oder sie betreiben darüber hinaus noch so genannte Regionallager wie bei SPAR. Diese Lager konzentrieren sich bei diesem Konzern auf Ballungsräume bzw. auf Hauptverkehrsverbindungen. Die Zahl der Handelsmarken nimmt kontinuierlich zu, wobei Discounter wie Hofer / Lidl und klassische Unternehmen wie SPAR / Rewe unterschiedliche Strategien verfolgen. Die Discounter setzen zu einem Grossteil auf Eigenmarken (in etwa 90 Prozent des Sortiments), wohingegen Marktdominierer wie SPAR derzeit in etwa ein Viertel ihres Umsatzes aus dem Verkauf von Eigen- und Exklusivmarken erwirtschaften.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Systemische Betrachtung der Integrierten Kommun...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Methoden und Forschungslogik, Note: 1, FHWien der WKW, Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits seit den 1970er-Jahren wird die Integration der Kommunikation als Aufgabe verstanden. Der Grund hierfür liegt in der anhaltenden Verschärfung der Kommunikationsbedingungen durch steigenden Kommunikationswettbewerb, Informationsüberlastung sowie zunehmender Kommunikationsvielfalt. Des Weiteren haben Anspruchsgruppen neue Anforderungen bspw. in Form von individuellen Kommunikationsbedürfnissen oder dialogorientierten Kommunikationsangeboten. Diese Voraussetzungen und v.a. die zunehmende Differenzierung der Kommunikation erfordern eine Re-Integration der Kommunikation. Da ein Unternehmen ein offenes, komplexes Systeme bewusst koordinierter Handlungen darstellt, können mit Hilfe der Systemtheorie Erklärungsansätze für ein erfolgreiches Management gefunden werden. Dabei besteht die Organisation aus systemtheoretischer Sicht nicht aus Menschen, Maschinen oder Räumen, sondern aus Handlungen der verschiedenen Teilnehmer. Zu diesen Teilnehmern gehören neben den MitarbeiterInnen ebenso KundInnen und LieferantInnen. Im Mittelpunkt der Integrierten Kommunikationsbetrachtung steht die Bewältigung der Komplexität durch Analyse der Strukturen und Prozesse zwischen den Objekten oder Subjekten des betrachteten Systems und dort insbesondere die Wechselwirkungen und gegenseitigen Beeinflussungen im System. Die Integrierte Kommunikation als eigenständiges System agiert daher in vernetzten Beziehungsgefügen und analysiert die Kommunikationswirkungen in einer Gesamtbetrachtung anstatt isoliert bestimmten Ursachen zuzuordnen. Im Rahmen dieser Arbeit werden die steuerungstheoretischen, hierarchischen Sichtweisen von Willke auf ihre Übertragbarkeit auf das Konzept der Integrierten Kommunikation untersucht sowie Parallelen und Unterschiede aufgezeigt. Es ist nicht Teil dieser Arbeit eine Gesamtgegenüberstellung der Steuerungstheorie und der Integrierten Kommunikation zu schaffen. Stattdessen wird versucht interpretativ die hierarchischen Steuerungsansätze auf ihre Anwendung in der Integrierten Kommunikation zu überprüfen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Regionalentwicklung im Waldviertler Kernland du...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: Sehr gut, FHWien der WKW, Sprache: Deutsch, Abstract: Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit war die Entstehung von zwei Gesundheitszentren im ländlichen Raum, in der LEADER-Region Waldviertler Kernland. Das Hauptziel der vorliegenden Arbeit war es aufzuzeigen, inwiefern die Region aus touristischer Sicht von den Gästefrequenzen der zukünftigen Gesundheitszentren profitieren kann. Für die Bearbeitung dieser Aufgabenstellung wurde eine Kombination des Markt-Ressourcenansatzes gewählt. Unter Markt wurden die potentiellen Kunden und unter Ressourcen die bereits vorhandenen touristischen Angebote verstanden. Da in der Untersuchungsregion das EU-Förderprogramm LEADER sowie allgemein Regionalentwicklungsprogramme eine wichtige Stellung einnehmen, beschäftigte sich der erste Teil des theoretischen Abschnittes mit dieser Thematik sowie einer Vorstellung der Untersuchungsregion. Anschließend wurden anhand aktueller Literatur aus dem Bereich Gesundheitstourismus die Zielgruppen erarbeitet, mit welchen die Region belebt werden soll. Im letzten theoretischen Abschnitt erfolgte anhand von verschiedenen Expertenansichten eine Diskussion über den Begriff touristisches Angebot sowie wurden die für diese Arbeit relevanten Angebotselemente und Angebotsanalysemethoden erarbeitet. Zusätzlich wurde eine quantitative Angebotsanalyse der Untersuchungsregion durchgeführt, um die in einem späteren Teil erfolgte qualitative Angebotsbewertung aus Expertensicht hinterfragen zu können. Davor wurde jedoch das Herzstück dieser Arbeit - die Gästebefragung - aufgearbeitet und analysiert. Dieser zweite große Abschnitt beginnt mit der Entwicklung des Forschungsdesigns, mündet in die Aufgabenbereiche der durchgeführten Studie und endet mit der Darstellung der ausgewerteten Ergebnisse. Im letzten Kapitel wurden die wichtigsten gewonnenen Erkenntnisse sowohl aus der Literatur als auch aus den unterschiedlich durchgeführten Analysen zusammengefasst und regionsspezifische Handlungsempfehlungen erarbeitet, welche die Forschungsfrage Wie kann das Gästepotential der Gesundheitszentren für die touristische Belebung der Region genutzt werden? beantworteten.Für die Gästebefragung waren zwei Gruppen, die Gesundheitsgäste und deren Besucher, relevant.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Forschungsfeld Gastronomie
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Forschungsfeld Gastronomie ab 39.99 EURO Grundlagen - Einstellungen - Konsumenten Forschung und Praxis an der FHWien der WKW. Auflage 2015

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Chancen und Risiken des interkulturellen (Ethno...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1, FHWien der WKW (Institut für Unternehmensführung), Veranstaltung: Trends im Marketing, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Ethno Marketing', ein Begriff, der in der Vergangenheit schon viele Höhen und Tiefen miterleben musste. Eine der bekanntesten Tiefen in Österreich war sicherlich der 'Skandal' von NÖM, als sie ihre Milchprodukte speziell für Türkisch-Stämmige-Kundengruppen kennzeichneten. Die lokalen Medien thematisierten die Marketingaktion sehr negativ und polarisierten so die Bevölkerung in Österreich (vgl. derStandard.at 2010). Neben diesem negativen Beispiel gibt es aber durchaus sehr viele positive Beispiele, indem die Produkte von Markt angenommen wurden und es zu keiner negativen medialen Berichterstattung führte. Eines der vielen Beispiele liefert der Marktführer in der mobilen Kommunikation in Österreich, die 'A1 Telekom Austria'. Schon früh erkannte auch dieses Unternehmen das Potential am Markt und bot unter der Marke BOB spezielle Tarife für Personen mit Migrationshintergrund an. Bei den Produkten konzentrierte man sich auf Personengruppen mit Hintergrund aus Deutschland, Türkei und den Balkan (vgl. BOB 2011). Bei näherer Begutachtung der beiden, beschrieben Fälle stellt sich die Frage, warum die das eine Produkt sehr gut am Markt angenommen wurde und das andere zu negativer, medialer Berichterstattung und somit für ein negatives Bild in der Bevölkerung, für das Unternehmen, führte. Verfolgten die Unternehmen verschiedene Strategien in der Bewerbung oder gibt es 'sensible' Bereiche im Marketing, in der solche Aktionen verpönt sind? In Rahmen dieser Seminararbeit wird in den fortlaufenden Kapiteln der Begriff 'Ethno Marketing' genauer erläutert und deren Relevanz am Österreichischen Markt aufgezeigt. Gleichzeitig werden Beispiele von erfolgreichen und missglückten Ethno Marketing gezeigt und aufbauend literarischer Basisliteratur die Chancen und Risiken von Ethno-Marketing-Manahmen aufgezeigt

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Die VR China als Produktionsstandort für österr...
35,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1, FHWien der WKW, 78 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die VR China hat sich in den letzten Jahren zu einem äußerst attraktiven Investitionsstandort entwickelt. Die Rahmenbedingungen bieten allenfalls eine gute Ausgangsbasis für die Errichtung einer Produktion. Während der Markt seine positive Entwicklung über die letzten Jahre fortsetzen konnte, wurden die vormals rückständigen Bereiche wie Infrastruktur und Rechtssystem systematisch ausgebaut. Dennoch sind große Unterschiede zu westlichen Standorten bei politischen, rechtlichen und kulturellen Rahmenbedingungen gegeben und bergen zahlreiche Risiken in sich. Ziel der Arbeit ist die Erstellung eines Risikokataloges, der die Schwierigkeiten bei der Errichtung und dem Anlauf einer Produktion in der VR China widerspiegelt. Daraus abgeleitet erfolgt eine Darstellung der wesentlichen Faktoren für eine erfolgreiche Investition in der Volksrepublik China. Als Einführung in die Thematik werden die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten, bzw. der Ablauf von Direktinvestition in der VR China beschrieben. Grundlage hierfür liefern eine Literaturrecherche und Erfahrungen von Experten (Informationsmaterial und Interviews). Im Hauptteil der Arbeit werden Motive, Risiken und Erfolgsfaktoren, auf Basis von Expertengesprächen mit zwölf Vertretern von Unternehmen und Organisationen, die Erfahrungen zum Thema sammeln konnten, dargestellt. Die beschriebenen Motive, Risiken und Erfolgsfaktoren, wurden von den befragten Experten und weiteren Unternehmen nach Eintrittswahrscheinlichkeit und Auswirkung bewertet. Diese Bewertung liefert den empirischen Teil dieser Diplomarbeit und dient als Basis zur Erfüllung der Zielsetzung - der Erstellung eines Risikokataloges und den daraus abgeleiteten Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Errichtung einer Produktion in China. Die im Rahmen dieser Arbeit befragten, bereits in China tätigen Unternehmen wurden mit zahlreichen Schwierigkeiten im Rahmen der Standorterrichtung konfrontiert, konnten diese jedoch bewältigen und führen heute erfolgreiche Produktionen in der Volksrepublik. Diese Arbeit spiegelt deren Erfahrungen wider und bietet somit eine praktikable Darstellung der Risken bei einer Produktionserrichtung. Eine Investition kann bei guter Planung durchaus große Erfolgsaussichten haben. Die unterschiedlichen Rahmenbedingungen erfordern jedoch eine sorgfältige Vorbereitung. Zahlreiche Risiken lauern zu jedem Zeitpunkt der Projektphase und erfordern entsprechende Maßnahmen zur Minimierung.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Die Erlebnismarke und ihre Kommunikation
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 2, FHWien der WKW (Institut für Kommunikation, Marketing und Sales), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Streben nach Individualität und Selbstentfaltung bringt einen gesellschaftlichen Wandel mit sich. Botschaften und Werte müssen anders transportiert werden als früher. Um in die Köpfe der Menschen zu gelangen, zielen Botschaften auf eine vermehrte Emotionalisierung in Form von Erlebnisorientierung der Marke und des Markenimages ab. Dabei ist eine individuelle und an die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasste Ansprache notwendig. KonsumentInnen verlangen nach Inspiration und der Berührung all ihrer Sinne. Dort greift die Erlebnismarke ein, indem sie durch ihre erlebnisorientierte Kommunikation entsprechende aktive und passive Instrumente einsetzt. Aktive Kommunikationsinstrumente sind gekennzeichnet von Interaktionen zwischen Unternehmen und KonsumentInnen. Sie generieren Erlebnisse entweder durch persönliche Interaktionen oder über Web 2.0. Im Gegensatz dazu entstehen Erlebnisse mittels passiven Kommunikationsinstrumenten indirekt durch Massenmedien oder geschaffene Schauplätze und Atmosphären. Diese Instrumente werden je nach Branche, Kommunikationsstrategie und Ziel variabel eingesetzt. Durch eine vermehrte Erlebnisorientierung entsteht ein Trend zum Einsatz von Erlebniskonzepten. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf Erlebniskonzepte im Zusammenhang mit Konsum- und Markenzentren geworfen. Diese können dauerhaft oder temporär sein. Dauerhafte Erlebniskonzepte sind als fixer Bestandteil der Marke zu sehen wohingegen temporäre kurzzeitig gekonnt in Szene gesetzt werden. Dies ermöglicht eine zusätzliche Verstärkung der Erlebniswirkung. Charakteristisch für Erlebniskonzepte sind neben erlebnisorientierten Kommunikationsinstrumenten eine multisensuale Ansprache und der Einsatz von verschiedenen Gestaltungselementen. Dadurch werden Schauplätze geschaffen, die durch eine entsprechende atmosphärische Gestaltung und architektonische Elemente die Erlebnismarke aufladen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Vemo Sensor, Kraftstoffdruck Bmw: X5, 3 Land ro...
39,49 € *
zzgl. 5,49 € Versand

Vemo Sensor, Kraftstoffdruck Bmw: X5, 3 Land rover: Range Rover III Opel: Omega V20-72-0518-1 OE Nummern: Bmw: 13327785354, 7785354: Land rover: WKW000070: Opel: 6238222, 93171659: Rover: WKW000070: General motors: 93171659 Bmw: 13 32 7 785 354, 7 785 354 Bosch: 0 261 230 046 Facet: 10.3115 Fae: 15052 General motors: 93171659 Hella: 6PP 009 400-981 Land rover: WKW 0000 70, WKW000060, WKW000070 Metzger: 0906107 Opel: 62 38 222, 93 171 659 Rover: WKW 0000 70 Sidat: 84.243 Vemo: 20-72-0518

Anbieter: ATP Auto-Teile-Pö...
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Verschwimmende Grenzen zwischen Journalismus Pu...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Verschwimmende Grenzen zwischen Journalismus Public Relations Werbung und Marketing ab 39.99 € als Taschenbuch: Aktuelle Befunde aus Theorie und Praxis Forschung und Praxis an der FHWien der WKW. 1. Aufl. 2017. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Medienwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Eine PR der nächsten Gesellschaft
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine PR der nächsten Gesellschaft ab 44.99 EURO Ambivalenzen einer Disziplin im Wandel Forschung und Praxis an der FHWien der WKW. Auflage 2015

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Lasofsky-Blahut, Anja: Wissensarbeit - Steuerun...
21,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wissensarbeit - Steuerung, Motivation und Entgrenzung, Autor: Lasofsky-Blahut, Anja, Verlag: facultas.wuv Universitäts // Facultas, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Wissen // Makroökonomie // Ökonomik // Makroökonomik // Betriebswirtschaft und Management, Rubrik: Bildungswesen (Schule // Hochschule), Seiten: 125, Reihe: Schriftenreihe der FHWien-Studiengänge der WKW (Nr. 67), Gewicht: 234 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht